nadir start
 
initiativ periodika archiv adressbuch kampagnen aktuell

Bad Reichenhall: Fünfter Arrest für Totalverweigerer

Gegen den seit dem 1. Juli 2002 in der Bundeswehrkaserne in Bad
Reichenhall(Bayern) inhaftierten Totalen Kriegsdienstverweigerer Thomas
Koll aus Berchtesgarden wurde heute der mittlerweile fünfte
Disziplinararrest verhängt.

Nachdem bisher vom Truppendienstgericht Süd (TDG Süd) insgesamt 63 Tage
Arrest verhängt wurden, sind heute weitere zehn Tage vollstreckt worden.
Zu dem hat Thomas Koll, der jeden Kriegsdienst, auch den waffenlosen
'Zivildienst' ablehnt, mittlerweile die Anklageschrift wegen mehrfacher
Befehlsverweigerung erhalten.

Die Hauptverhandlung am Amtsgericht Laufen (Bayern) soll am Donnerstag,
den 19. September um 9:30 Uhr stattfinden. Thomas Koll hatte die
Anklageschrift aber ohne Einhaltung der Widerspruchsfrist erhalten.
Abzuwarten bleibt, ob das Gericht die Hauptverhandlung wegen Urlaub des
Rechtsanwaltes vorläufig aussetzt.

Thomas Koll verweigert den Kriegsdienst total, da auch der Zivildienst
im 'Konzept der Gesamtverteidigung' zur z.B. Versorgung der Streitkräfte
eingeplant ist und Zivildienstleistende gemäß 79 Zivildienstgesetz im
Kriegsfall "unbefristeten" Dienst leisten müssen.

Die Militärjustiz, die auf Grundlage der Wehrdisziplinarordnung (WDO)
eine von der Öffentlichkeit und Verteidigern abgeschottete Willkürjustiz
darstellt hat in Thomas Kolls Fall nun zum wiederholten Mal das Verbot
der Doppelbestrafung gemäß Artikel 103 Absatz 3 Grundgesetz gebrochen.
Neben dieser willkürlichen Inhaftierung durch die Bundeswehr, droht dem
Totalen Kriegsdienstverweigerer nun im Strafprozess weiterer
Freiheitsentzug. Nach 20 Wehrstrafgesetz, kann Gehorsamsverweigerung
mit bis zu drei Jahren Knast bestraft werden.


Briefe bitte an...
Thomas R. Koll
z.Z. 5./GebJgBat 231
- Arrestzelle -
Nonner Straße 23
83 435 Bad Reichenhall

Die Hauptverhandlung wird voraussichtlich am

Amtsgericht Laufen
Tittmoninger Straße 32
83410 Laufen
Tel.: 08682/911-0
Fax: 08682/911-525

am
Donnerstag, den 19. September 2002
Um 9:30 Uhr stattfinden.

Protestbriefe können auch an Richter am Amtsgericht Becher (Adresse
siehe oben) gerichtet werden, sowie
auch weiterhin an den Kompaniechef Hartung (Adresse siehe oben) und
Kriegsminister Struck (BMVg, Fax: 030/2004-8553.

 

13.09.2002
Desertöre [homepage]   [Email] [Aktuelles zum Thema: Antimilitarismus]  Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht